Da war ich doch gerade am vergangenen Wochenende in Weimar, und was für Berlin der Bär ist, ist für die bezaubernde Stadt an der Ilm der Ginkobaum. Nichts gegen Ginko, aber in Weimar Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015verleidet mir die Allgegenwart von Ginkoblättern dann manchmal doch diesen ursprünglich aus China stammende „Baum des Jahrtausends“. Und was begegnet mir heute in Berlin-Johannisthal beim 7. Flugkistenrennen? Ginkoblätter! Auf den Rücken der T-Shirts des „roten“ Teams. Es handelte sich dabei um Schüler der Schule am Ginkobaum, einer Grundschule in Johannisthal, die sich bereits 2009 am ersten Flugkistenrennen beteiligt hatte und dazu beiträgt, diese Veranstaltung zu einer Tradition werden zu lassen.
Angelehnt an die bei Jung und Alt beliebten Seifenkistenrennen, sind es hier selbstgebaute Flugzeuge, die um die Wette über die Startbahn geschoben werden, was schwieriger ist, als es sich anhört. Und auch wenn keine der Kisten abhebt, so muss man doch sagen: Eins rauf mit Mappe! Das gilt natürlich auch für die Lehrer, die einen Teil ihrer Freizeit opfern, um die Flugkisten entstehen zu lassen. Die Schüler profitieren in zweierlei Hinsicht. Sie haben ihren Spaß und lernen – ganz nebenbei – auch einiges zur Geschichte der Luftfahrt. Der Ortgeschichte von Johannisthal als Flugplatz ist man sich im Bezirk Treptow-Köpenick jedenfalls bewusst, und so verwundert es nicht, dass drei der am Wettrennen beteiligten sieben Schulen die Namen von Pionieren der Luftfahrt tragen. Benannt sind sie nach Hans Grade, deutscher Flugpionier (1879-1946); Melli Beese (1886-1925), der ersten Frau, die in Deutschland die Prüfung zum Erwerb eines Privatpilotenscheins ablegte; und den Erfindern des Heißluftballons, Joseph und Étienne (de) Montgolfier.
Gestartet wurde in zwei Klassen: Grundschulen und Sekundarschulen und Gymnasien. Wer die diesjährigen Preisträger geworden sind, habe ich leider nicht mehr mitbekommen, da ich nicht bis zum Ende der Veranstaltung bleiben konnte. Ich gehe aber davon aus, dass sich das in den nächsten Tagen auf den einschlägigen Internetseiten in Erfahrung bringen lässt. Wacker geschlagen haben sich jedenfalls alle.
Hier ein paar Bilder:
Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015Flugkistenrennen Berlin-Johannisthal, 19. September 2015
Es wäre schön, wenn diese Veranstaltung auch in den nächsten Jahren fortgesetzt würde.
Veranstaltungsort: Sportplatz Segelfliegerdamm, Segelfliegerdamm 47A, 12487 Berlin
PS: Über Weimar werde ich auch noch ’n bisschen was schreiben.
Advertisements