Claudia Lenssen (ZEIT online) nannte ihn den ““Beobachter des vergeblichen Begehrens“”. SPIEGEL online sprach vom „“Chronisten seines Heimatlandes Portugal““. Die meisten anderen Medien beschränkten sich darauf, ihn mit dem Attribut „“ältester aktiver Filmregisseur der Welt““ zu versehen. Heute starb
Manoel de Oliveira im Alter von 106 Jahren.

Diese Welt ist eine Illusion. Die einzige Wirklichkeit ist die Erinnerung.
Aber die Erinnerung ist eine Erfindung.
Im Film kann die Kamera einen Moment festhalten,
aber dieser Moment ist schon vorbei.
Im Grunde ist das, was abgebildet wird, eine Fiktion dieses Moments
und wir können uns schon nicht mehr sicher sein,
ob es diesen Moment außerhalb dieses Films je gegeben hat.

Manoel de Oliveira bei seinem Gastauftritt
in Wim Wenders’ Film LISBON STORY (1994)

Advertisements