Führt man eine Geschichte -– und sei sie noch so bedeutend –- auf ihren Ursprung zurück, entsteht der Eindruck, dass es sich bei diesem Ursprung stets um einen zunächst scheinbar unbedeutenden Zufall handelt. Andererseits: Wer sagt denn, dass etwas Bedeutsames, womöglich Gigantisches, unter Umständen sogar Monströses und darüber hinaus völlig Absurdes (wie z.B. das Internet) nicht einem Plan folgen und entstehen muss, um einen ganz bestimmten, scheinbar unbedeutenden „Zufall“ zu ermöglichen?

Advertisements