Nachdem der Witz, den ich im letzten Eintrag erzählt habe, auf Kosten der Männer ging – mehr als auf Kosten der Queen – und dazu noch das schlimme Reizwort vom „richtigen Mann“ fiel, hier eine andere Geschichte, die übrigens auch in der erwähnten Ausgabe von Spotlight steht und mir mächtig imponiert hat. Sie handelt von einem Mann, der die erste Maschine zur Herstellung besonders preiswerter Monatsbinden entwickelte und baute. Das hört sich a) nicht so aufregend an, und b) als ob die Sache mehr als ein halbes Jahrhundert zurückliegen müsse. Aber Arunachalam Muruganantham lebt in Coimbatore im indischen Bundesstaat Tamil Nadu, wo nicht nur für viele Frauen die teuren Hygieneartikel aus dem Supermarkt ein unerschwinglicher Luxus sind, sondern das ganze Thema ein Tabu darstellt. Wenn der Tüftler mit dem großen Verständnis für Frauen und ihre Probleme erzählt, was er alles erdulden musste, tut er dies mit so viel Humor und Selbstironie, dass die Zuhörer sich vor Lachen biegen. Erst verließ ihn seine Frau, dann seine Mutter. Die Leute hielten ihn für verrückt, abartig veranlagt, von bösen Geistern besessen…, Frauen flohen bei seinem Anblick, und da er keine Produkt-Testerinnen finden konnte, konstruierte er sich einen externen Uterus, füllte ihn mit Ziegenblut, dem er ein Anti-Gerinnungsmittel zusetzte, und testete am eigenen Leibe die Binden, die seine Maschine erzeugte.
Ich möchte nicht wissen, wie viele (oder wenige) Männer in unsern aufgeklärten Breiten zu so etwas bereit wären. Aber 2006 verlieh ihm das Indian Institut of Technology in Chennai, dem früheren Madras, den Preis für die beste Erfindung für eine Verbesserung der Gesellschaft, denn Muruganantham verkauft seine Maschinen gegen Kleinkredite an Frauen in ländlichen Gegenden, wo jede Maschine für mindestens drei Arbeitsplätze für Frauen sorgt, die nun ihrerseits die Frauen der ganzen Gegend mit billigen und hygienisch einwandfreien Binden versorgen.

Man kann sagen, Arunachalam Muruganantham ist inzwischen ein gemachter Mann, und dies umso mehr, als er es nicht nur denen, die ihn ausgelacht und verlassen haben, gezeigt hat. Er hat seine Familie dazu überredet, zu ihm zurückzukehren. So was nenne ich Größe.

Advertisements