…ist lateinisch und bedeutet „auf Neues begierig“, steht also für das Verlangen, Neues zu erfahren oder Verborgenes kennenzulernen.

Bei der Neugier unterscheidet man zwei Arten: die, welche auf wechselnde Ereignisse (und pikante Details) ausgerichtet ist, mit dem Ziel, die Sensationslust zu befriedigen, und die, welcher ein geradezu akademischer Forscherdrang zugrunde liegt. Das Phänomen, dass es Leute gibt, die es in der ersten Art zur Meisterschaft gebracht haben, indem sie ihre Sensationslust geschickt als wissenschaftliches Interesse tarnen, lassen wir mal beiseite. Gesagt werden muss aber auch, dass Neugier der ersten Art nicht grundsätzlich zu kritisieren ist. Sollte ein geneigter Leser, sich (oder mich) zum Beispiel fragen, was ich am vergangenen Sonntag gemacht habe, würde ich ihm das als mitmenschliches Interesse auslegen und die Frage gerne beantworten. Sollte aber jemand (aus welchen mir schwer vorstellbaren Gründen auch immer) wissen wollen, ob Phillipp größer ist als ich, oder ich größer bin als Phillipp…

IMG_8944_xsmIMG_8945_xsmIMG_8946_xsm

…bekommt er/sie zwar auch eine Antwort, wird hinterher aber genauso schlau sein wie vorher.

Wir waren auf der IMAGINATA im ehemaligen Umspannwerk in Jena. Und wer (natürlich aus rein wissenschaftlichem Interesse oder mitmenschlicher Anteilnahme) mehr darüber erfahren möchte, kann dies in Villas Blog „Jena lebt“.

Advertisements