Die Deutschen zweifeln am Modell von Ehe und lebenslanger Partnerschaft und halten eine Scheidung für „“keine große Sache““, so hatte es eine Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ im April ergeben. Trotzdem glaubten am Ende des für sein launisches Wetter verschrienen Monats die meisten Deutschen, dass die Ehe von Prinz William und Kate glücklicher wird als die von Diana und Charles.

An ein Ende des Terrors nach Osama bin Ladens Tod wiederum glauben die Deutschen nicht, denn auch in ihrem Pessimismus suchen sie völkische Gemeinsamkeit. Das bekommt auch die FDP zu spüren. Die immer wieder gerne ins Feld geführten 80 Prozent glauben nicht, dass Rösler die Partei aus der Krise führen kann.

Und nun glauben die Deutschen also nicht an einen Sieg von Lena beim Eurovision Song Contest.

Heute Abend werden sie dann alle vor dem Fernseher sitzen, und müssten eigentlich an Lena glauben, ihr anstandshalber wenigstens die Daumen drücken. Ich täte es, wenn ich einen Fernseher hätte, denn ich stelle es mir ganz schön traurig vor, gegen all diesen Unglauben ansingen zu müssen. Es kommt ja auch nicht darauf an, einer anonymen Mehrheit von 80 Prozent anzugehören, sondern mit dem Herzen irgendwo dabei zu sein.

Also, Lena… Viel Glück! Daumendrücken geht auch ohne Bildschirm.
Und ihr Achtzigprozentler, schämt euch!

Advertisements