In der Nacht zum Ostersonntag brach in der Kirche Santa Maria Nascente im norditalienischen Brescello ein Feuer aus und richtete erheblichen Sachschaden an. Brandursache waren vermutlich die Altarkerzen. Das Altarkreuz wurde durch das Feuer vollständig zerstört.

Diese Meldung hätte es wohl kaum in unsere Nachrichten geschafft, wenn es sich bei dieser Kirche nicht um einen der Drehorte handeln würde, an denen in der 1950er und 1960er die „Don Camillo und Peppone“-Filme entstanden.waren, und zumindest die Älteren von uns werden sich an Fernandel in der Rolle des schlitzohrigen Priesters erinnern, der sich unermüdlich mit dem kommunistischen Bürgermeister Peppone anlegte, immer wieder aber auch mit dem Herrn am Kreuz Zwiesprache hielt. Die Filme wurden Anfang der Sechziger an Sonntagnachmittagen im Deutschen Fernsehen gebracht und gehören zu meinen frühesten Fernseherinnerungen.

Don Camillo und Peppone (1952) – Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Teil 8

Teil 9

Teil 10

Teil 11

Advertisements