Der e-mailende Mensch gewöhnt sich ja mit der Zeit daran, alle möglichen Seltsamkeiten in seiner Mailbox vorzufinden, aber die Suche nach einem Briefverlierer ist mir heute zum ersten Mal untergekommen.

Da hatte jemand in unserer Poststelle einen unvollendeten Brief ohne Adressaten und ohne Absender in der Poststelle liegen lassen, und unser „Postmeister“ hatte ihn nicht einfach weiter liegen lassen oder in den Papierkorb befördert, sondern per Hausmitteilung nach dem Eigentümer gefahndet. Um sich durch etwaige Inhaltsangaben keiner Indiskretion schuldig zu machen, hatte er als „besondere Kennzeichen“ zwei im Brief enthaltene Zitate angeführt:

Narren hasten,
Kluge warten;
Weise gehen
in den Garten !

(Rabindranath Tagore)

und

Was es nicht alles gibt,
was ich nicht brauche !

(Sokrates)

Ich würde mal sagen, kluge Worte zu verlieren, ist nachgerade eine Tugend, verbreiten sie sich doch auf diese Weise.

Advertisements