200905052215
© Phillipp

In der Thüringer Blogzentrale wird zur 3. Thüringer Bloglesung aufgerufen. Die Veranstaltung hat in den beiden vergangenen Jahren in Jena stattgefunden. Diesmal ist an Erfurt gedacht, und über den Termin wird noch diskutiert. Außerdem wünscht man sich mehr Meldungen von Bloggern, die bereit wären, Texte aus ihrem Blog vorzutragen.

Ich habe mein Interesse bekundet, musste aber gleich dazu sagen, dass der Mai für mich nicht in Frage kommt. Vor dem 31. Mai geht bei mir aus beruflichen Gründen nix, und in der Himmelfahrtswoche bin ich gar nicht da. Ansonsten wäre mir diese Lesung eine Reise wert.

Den Cartoon oben hatte Phillipp nach der letzten Lesung gezeichnet und bei sich gebloggt, und auch Villa50 hatte als Zuihörerin teilgenommen und fand es sehr interessant, die Leute, die man sonst nur liest, mal zu hören und persönlich kennenzulernen.

Ganz unabhängig davon, ob ich dabei sein kann oder nicht, dachte ich, dass der eine oder andere von Euch vielleicht Lust und Zeit hat und den Weg nicht zu weit findet.

Obwohl ich keine Thüringerin bin, hat man mir geglaubt, dass ich schon mal eine Thüringer Rostbratwurst gegessen habe (sogar in Thüringen) und hätte mich von der Veranstaltung nicht ausgeschlossen. Die Thüringer sind gastfreundlich.

Am Rande bemerkt: Ich finde es wirklich schade, um nicht zu sagen, peinlich, dass in Berlin so was nicht zustande kommt. Oder kommt es mir nur nicht zu Ohren? – Das Weltbloggertreffen jedenfalls mag ja eine nette Geselligkeit gewesen sein, aber wenn Herr Frieling gegen Eintritt von ihm selbst ausgewählte Texte liest, dann ist das für mich nicht das, was ich mir unter einer Bloglesung vorstelle.

Advertisements