200803301058_1

Was für ein gutes Wort zu dieser Zeit, da die Natur sie uns spüren lässt, die Lebenskraft! – In einem Kommentar schätzte Phillipp grob, dass es einer Million Versuche bedürfen würde, bis sich beim Einschütten eines Tellers Buchstabensuppe das Wort bildet. – Und das, wo ich keine Buchstabensuppe mag!

Optimistisch wie Phillipp nun mal ist, rechnet er mit 10.000.000 Milliarden nötigen Versuchen, damit sich Schillers „Glocke“ aus der Buchstabensuppe lesen lässt, und fügte hinzu, dass das ja nichts mache, weil gerade von unendlich viel Zeit, nämlich von der Ewigkeit die Rede war… aber muss ich da die ganze Zeit Buchstabensuppe essen?

Dennoch, wo er Recht hat, hat er Recht. Fangen wir an mit der Aufgabe, die uns wichtig erscheint, egal wie viel Zeit wir dafür zu brauchen glauben.

200803301058_2
200803301058_3
200803301058_4
200803301058_5

Advertisements